Sie können uns unterstützen

Mit Ihrer Unterstützung können wir unseren betreuten Menschen zusätzliche Angebote zur Teilhabe an Arbeit, Förderung und Wohnen ermöglichen. Es gibt viele Wege hierbei zu helfen:

Mitglied werden

Der Freundeskreis Mensch e.V. hat heute ca. 300 Mitglieder. Mitglieder des Vereins können natürliche und juristische Personen werden, die die Zwecke des Vereins fördern und unterstützen möchten.

Der Mitgliedsbeitrag beträgt jährlich nur 12 Euro. Wir freuen uns sehr, dass Sie mit der Mitgliedschaft im Freundeskreis Mensch ein Zeichen Ihrer Verbundenheit für die Menschen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung setzen.

Geldspenden

Einzelspende

Durch seine vielfältigen Angebote für Menschen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung ist der Freundeskreis Mensch auf die Unterstützung von Freunden und Förderern angewiesen. Ihre Spende gibt uns die Möglichkeit, zusätzliche Betreuungsangebote und besondere Projekte zu realisieren.

Spendenkonto Freundeskreis Mensch:
Kreissparkasse Tübingen
BLZ: 641 500 20
Konto-Nr. 4444497
BIC: SOLADES1TUB
IBAN: DE75 6415 0020 0004 4444 97

Regelmäßige Unterstützung per SEPA-Basis-Lastschrift-Mandat

Unsere Leistungen für Menschen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung erfolgen im Regelfall über längere Zeiträume – oft viele Jahre. Wir freuen uns besonders über regelmäßige Unterstützung unserer Arbeit durch die Erteilung eines SEPA-Basis-Lastschrift-Mandats, (welches Sie jederzeit und ohne Angaben von Gründen widerrufen können). Ihre Spende wird in voller Höhe für die Hilfe unserer Menschen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung eingesetzt. Kosten für die Spendenverwaltung tragen wir aus eigenen Mitteln. Ihre Spende an den Freundeskreis Mensch, ein gemeinnütziger Verein, ist steuerlich absetzbar.

Ehrenamt

Ehrenamtliches Engagement ist ein Bestandteil unserer diakonischen Haltung; es hilft die Gesellschaft menschlicher zu gestalten. Eine ehrenamtliche Tätigkeit beim Freundeskreis Mensch ist eine freiwillige und verantwortliche Betätigung. Sie hilft Menschen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung, die in besonderer Weise auf Rat, Hilfe, Unterstützung, Zuspruch und auch sozialen Kontakt angewiesen sind.

Aufgabenfelder

Sie möchten unsere Betreuungsbereiche kennen lernen und unsere Arbeit ehrenamtlich unterstützen? Es gibt viele Aufgabenfelder und Bereiche, in die Sie sich einbringen können.

Wohnen

  • Besuchsdienst für BewohnerInnen, die keinen oder sehr wenig Besuch erhalten
  • Gottesdienstkreis: Begleitung unserer BewohnerInnen am Wochenende in die Kirche
  • Kaffeenachmittage: Große Freude und Vergnügen bereiten organisierte Veranstaltungen mit Kaffee und Kuchen
  • Begleitung bei externen Veranstaltungen (Kino, Fußball etc.)
  • Unterstützung bei Wanderungen und Ausflügen

Werkstatt Sozialdienst

  • Teilnahme an Bastelabenden mit Eltern und Mitarbeitern im Holzbereich für den Weihnachtsbasar
  • Herstellen von Adventsgestecken mit einer Gruppe von Angehörigen im November
  • Malgruppe: Mit unterschiedlichen Materialien und Techniken können ehrenamtliche Helfer/Innen mithelfen sich beteiligen
  • Projektorientiertes Lernen: Mit einer kleinen Gruppe von Werkstattmitarbeiter/innen können Sie über einen begrenzten Zeitraum für ein bestimmtes Projekt, z. B. einen Kräutergarten anlegen, tätig werden.

Förder- und Betreuungsbereich

  • Kochen: Ehrenamtliche unterstützen die Klienten beim therapeutischen Kochen
  • Vorlesen in der Lesegruppe: Vorlesen von Geschichten, Anhören von Musik-CDs oder einfach nur reden und zuhören
  • Singen und Musizieren: Mitwirkung bei unseren regelmäßig stattfindenden Singkreisen

Aufwandsentschädigung/Versicherung

Auslagen für Bastelmaterial oder beispielsweise Fahrt- und Eintrittskosten für Kinobesuche werden nach vorheriger Absprache übernommen. Ehrenamtliche Helfer/Innen sind im Rahmen der Berufsgenossenschaft versichert.

Testamentsvermächtnis – Helfen im Hinblick auf die Zukunft

Wer sein Testament aufsetzt, hat die Möglichkeit, auch eine Einrichtung für Menschen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung, wie den Freundeskreis Mensch darin zu bedenken. Für viele Menschen – ob mit oder ohne eigene Kinder – ist es ein gutes Gefühl, mit einem Teil ihres Nachlasses einen guten Zweck für viele Jahre zu unterstützen. Sie setzen damit ein wirksames Zeichen der Nächstenliebe und Hilfe auch über den Tod hinaus.

Wir freuen uns sehr, dass Sie sich für diese Unterstützungsmöglichkeit interessieren und bieten Ihnen gerne unsere persönliche und vertrauliche Beratung an.

Sachspenden und Know-how

Es gibt viele Wege, unsere Arbeit für Menschen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung zu unterstützen:

Sachspenden

Wir freuen uns über viele sinnvolle Sachmittel, welche die Arbeit erleichtern und unseren betreuten Menschen Freude machen. Dies könnten pädagogisches Spielmaterial, Computer, neue Arbeitskleidung, Maschinen usw. sein.
Oder, oder ...

Know-how-Bereitstellung

Ebenso wichtig sind für uns zusätzliche Kompetenz, Arbeitskraft und Know-how- Bereitstellung von Fachleuten und Firmen mit professionellen Fachkenntnissen. Ideen und Anregungen hierzu um uns zu helfen:

  • Sie helfen uns als Gärtner einen Garten zu verschönern
  • EDV-Schulungen und Computerbetreuung
  • Sie machen für uns schöne Photos
  • Renovierungsarbeiten drinnen und draußen
  • Sie bieten unseren Menschen mit Behindeurng Praktikumsplätze
Maria Baiker

Frau Maria Baiker

Fördermittel und Spenden

Telefon 07072 6001 139
baiker@freundeskreismensch.de