Sie wollen uns unterstützen?
Schriftgröße:  A   A

mitMenschPreis 2014

Der Freundeskreis Mensch e.V. ist mit seinem Projekt „MOVE – Mobilität verbindet“ Gewinner des mit 10.000 Euro dotierten mitMenschPreis 2014. Mit dem mitMenschPreis zeichnet der Bundesverband evangelische Behindertenhilfe (BeB) Projekte und Initiativen aus, die Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf mehr selbstbestimmte Teilhabe ermöglichen und dazu beitragen, eine inklusive Gesellschaft zu verwirklichen. Die feierliche Verleihung mit 120 Gästen aus Sozialwirtschaft, Politik und Gesellschaft fand in der Vertretung des Landes Baden-Württemberg beim Bund statt. Von den 54 Teilnehmenden Projekte wurden die fünf Besten nach Berlin eingeladen. Vom Projektteam-Move sind Kai Krudewig, Johanna Schnurr und Veronika Schaible nach Berlin gereist um an der Feierstunde teilzunehmen. Überwältigt von der Anerkennung durch die Auszeichnung nahmen sie den 1. Preis entgegen.

Der Freundeskreis Mensch e.V. wurde mit dem Projekt „MOVE – Mobilität verbindet“ ausgezeichnet, weil fehlende Mobilität für Menschen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung eines der größten Hemmnisse darstellt. Ziel des Projektes ist es, dass Menschen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung mit Unterstützung ehrenamtlicher Begleitpaten das selbstständige Nutzen des Öffentlichen Nahverkehrs lernen und sie dadurch ihre Freizeit spontan gestalten bzw. ihren Arbeitsplatz oder ihre Schule ohne einen Abhol- und Bringdienst erreichen können. MOVE will dazu beitragen, dass Menschen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung weiterstgehend Selbstbestimmung und Teilhabe leben und ihre individuellen Möglichkeiten entfalten können.

Mit Mensch Preis 1 Mit Mensch Preis 2 Mit Mensch Preis 3 Urkunde Kai Krudewig, FrankSteffen (Vorstand BeB), Johanna Schnurr,Veronika Schaible,Friedrich Lut (Geschäftsführender Partner Curacon

Foto: Nils Bornemann

Mobilitätsprojekt MOVE
Preisgekröntes Projekt

er Freundeskreis Mensch wurde durch den Vorstand Horst Gessert und Veronica Schaible (rechts auf dem Bild) vertreten Der Freundeskreis Mensch wurde durch den Vorstand Horst Gessert und Veronica Schaible (rechts auf dem Bild) vertreten

Der Freundeskreis Mensch wurde durch den Vorstand Horst Gessert und Veronika Schaible (rechts auf dem Bild) vertreten

Der Sozialpreis „innovatio“; fördert konkrete, gelungene Antworten auf aktuelle soziale Fragen. Das Mobilitätsprojekt MOVE des Freundeskreises Mensch war einer der zehn Finalisten des Jahres 2013.

Am Mittwoch 27. November 2013 fand in der Französischen Friedrichstadtkirche in Berlin die Vorstellung der 10 Finalisten statt. Danach wurde in einer feierlichen Preisverleihung mit vielen Gästen aus Politik, Kirche und Gesellschaft der Hauptpreisträger ermittelt. Der Hauptpreis war mit 13.000 Euro dotiert und ging an das Projekt „Herzlich Willkommen in Deutschland“ aus Schleswig-Holstein. Das dortige Diakonische Werk und Bürger helfen Flüchtlingen in den Asylantenheimen, damit sie sich bei uns angenommen fühlen. Der Freundeskreis Mensch hat für das Projekt MOVE großen Beifall und Anerkennung erhalten sowie ein Preisgeld wie alle Finalisten in Höhe von 1.000 Euro für den großen Projektstart 2014.

Veronika Schaible hat die Urkunde für den innovatio-Preis 2013 in Berlin in Empfang genommen. Frau Schaible ist Rollstuhlfahrerin und Vorsitzende des Werkstattrates im Werkstattzentrum Gomaringen/Tübingen. Sie hatte die Idee, dass Busfahren möglich ist und hat immer an diese Vision geglaubt. Rund 30 Menschen mit Behinderung warten schon darauf, intensiv trainiert und begleitet ihren Weg selbständig zur Schule, zur Arbeit oder in die Disco zu finden.

Ihre Ansprechpartnerin:

Andrea Pfanner
Koordinatorin MOVE-Projekt
Telefon 07071 92059533
E-Mail: pfanner@freundeskreismensch.de